JLVK 2012

Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf im Orientierungslauf

Quedlinburg

Im nördlichen Harzvorland liegt die Stadt Quedlinburg. Sie ist eine der bekanntesten deutschen Fachwerkstädte.

Vor mehr als 1000 Jahren hatte hier der erste deutsche König - Heinrich I. - seinen Regierungssitz. Obwohl der König seinerzeit noch von Pfalz zu Pfalz zog, um seine Regierungsgeschäfte auszuüben, hatte er doch Quedlinburg ganz besonders in sein Herz geschlossen. Schließlich soll ihm hier der Sage nach im Jahre 919 an der Stelle des heutigen "Finkenherd" die Königswürde angetragen worden sein.

Hoch über den Dächern der Stadt befindet sich noch heute in der Krypta der Stiftskirche auf dem Schloßberg seine letzte Ruhestätte.

Der vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtkern Quedlinburgs hat eine Fläche von etwa einem Quadratkilometer. Seit dem Jahre 1995 steht er als größtes deutsches Flächendenkmal auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO. In der Stadt befinden sich ca. 1200 Fachwerkhäuser aus fünf Jahrhunderten, darunter auch das (vermutlich) älteste vollständig erhaltene Fachwerkhaus Deutschlands.

Wie kaum eine andere Stadt litt Quedlinburg unter der baulichen Vernachlässigung in der Zeit der "DDR". Zum Ende der 80er Jahre waren ganze Straßenzüge abrißreif. Diese Wunden sind aber heute zum größten Teil verheilt. In den Jahren seit der deutschen Wiedervereinigung wurden hunderte historisch wertvolle Fachwerkbauten aufwendig und detailgetreu wiederhergestellt.

http://www.quedlinburg.de/


Quedlinburg auf einer größeren Karte anzeigen

Aktuelle Seite: Home Infos Die Region Quedlinburg